Linien auf Malgrund  2009

Gesso Acryl auf Leinwand  190 x 265 cm

O.T. III  2009

Gesso Acryl auf Leinwand  50 x 70 cm

Linien auf Malgrund I  2009

Gesso Acryl auf Leinwand 190 x 135 cm

Figur Gelb Blau  2009

Gesso Acryl auf Leinwand . 4 Teile je  55 x 30 cm

Sechs Vierecke  2007

Gesso Acryl auf Leinwand  135 x 190 cm

up down

Max Grauli

positionen . Exhibition Thu Aug 20th - Sat Aug 19th 2009

 

In his Solo exhibit Max Grauli shows paintings from his latest work period

 

Gerade an der Malerei gefällt mir, dass man wirklich genötigt wird zu schauen

Michel Foucault

„Jedes Bild stellt als Bild die Frage, was ein Bild sei, indem es als Bild antwortet. Dies gilt freilich nur für das Bild als Kunstwerk, mitnichten für die Bilderflut, die auf unsere urbane Umwelt einstürzt. Diese Bilder haben nur die Funktion, uns bewusst oder unterschwellig für ein merkantiles Vorhaben zu vereinnahmen. Das Bild aus der Hand und dem Kopf des Künstlers.
Das Schwarzzuweiss kann man durchaus als unerhörte Abstraktionsleistung betrachten. Mit welcher Energie und Magie ist diese beladen! Um solcherlei Abstraktionen mit durchaus vergleichbaren Grundelementen, wie Streifenflächen in vertikaler oder horizontaler Führung und in Hell--Dunkel-Zueinander, geht es auch im Werk von Max Grauli. Eine geometrische Abstraktion liefert ihm die Grundformation seiner Bilderfindungen. (....)  So wie bei Alberto Giacometti seine Figuren durch Reduktion im Erscheinen vergeistigt werden, so treibt Max Grauli gleichfalls durch Reduktion seine bildgestalterischen Energien an die existentiellen Grenzen.“ 

Siegmar Gassert