Jongleur  2008

Acryl, Bleistift, Farbstift auf Leinwand  150 x 150 cm

Mercato de Peixe  2008

Acryl, Bleistift, Farbstift auf Leinwand  150 x 150 cm

O Circo  2007

Acryl, Bleistift, Farbstift auf Leinwand  150 x 150 cm

O Sonho de Poeta  2008

Acryl, Bleistift, Farbstift auf Leinwand  150 x 150 cm

Poder  2007

Acryl, Bleistift, Farbstift auf Leinwand  150 x 150 cm

La Vie Insulaire  2007

Acryl, Bleistift, Farbstift auf Leinwand  24 x 30 cm

La Vie Insulaire  2007

Acryl, Bleistift, Farbstift auf Leinwand  24 x 30 cm

up down

Tchalê Figueira

cores cantando . Exhibition Thu Oct 23rd – Sat Nov 22nd 2008

 

In his Solo exhibit Tchalê Figueira shows paintings from his latest work period


Zu sehen sind grossformatige Bilder auf Leinwand, viele kleinere Tableaux und Papierarbeiten. Malerei in typischer Tchalê Manier. Dabei verwendet Tchalê seit geraumer Zeit mit Vorliebe schwarz grundierte Leinwand und bearbeitet die Fläche mit sicherem Strich. In der Romankunst steht die ‚série noire’ der ‚série blême’ gegenüber. Die Bilder Tchalês hingegen sind alles andere als blass. Tchalê pinselt stilsicher Allegorien auf die Leinwand. Umrisse in Weiss, zwischen Hingeworfen und absoluter Präzision bilden den Kontrast zum dunklen Malgrund. Mit Farbstift, Bleistift, Gold und Silber angereichert, untermauert er das Motiv in der Bewegung. Tchalê erzählt respektive malt mit unerschöpflicher Fantasie in seiner eigentümlichen afrikanischen Malkunst und Strichführung. Themen der Macht, der Unterdrückung. Themen von Mensch und Tier, zuweilen zart, dann wieder ganz drall und erotisch. Geschichten aus dem Alltag und Leben der Bevölkerung Afrikas. Er versteht es den scharfen politischen Inhalten eine humoristische Note aufzusetzen. Seine Figuren, Sensationen und Motive schwingen und erklingen auf schwarzem Grund – cores cantando, singende Farben.
© Sylvia von Niederhäusern